Leseatlas

Fantasyhighlights 2020

Ein turbulentes Lesejahr unter ungewöhnlichen Umständen, doch mit vielen magischen Büchern liegt hinter uns. Besonders in der Zeit des Lockdowns haben wir viele neue Buchwelten erkundet und sind so manchem Lesehighlight begegnet. Dieser Beitrag ist ein Ausschnitt (ohne Ranking!) aus unserem diesjährigen Leseatlas ins Reich der Fantasie mit absoluten Herzensbüchern. Gerne könnt ihr diesen in den Kommentaren mit euren Lesehighlights erweitern. Alles Liebe, eure Anouk und Jasmina

Davor und Danach – Nicky Singer

(Von Jasmina)

Das Buch „Davor und Danach“ hat mich unfassbar begeistert. Ich habe es im Sommer dieses Jahres für mich entdeckt und regelrecht verschlungen. Überbevölkerung, der Umgang mit Flüchtlingen und die Folgen des Klimawandels zeichnet Nicky Singer mit fesselndem Schreibstil zwischen die Buchdeckel ihres Romans. Seite um Seite hing ich förmlich an den Ereignissen, Metaphern, Bildern und Szenen, die stets bei mir mitten ins Herz trafen, begleitete die Protagonistin Mhairi und den Jungen auf ihrer Flucht nach Norden in einer Welt, in der es nie genug für alle gab. Die Charaktere erschienen zunächst abstrakt, doch immer mehr konnte ich mich der Gedankenwelt von Mhairi nähern, welche mich mit ihrer Philosophie fasziniert hat. Das Buch hat mich zum Nachdenken über alltägliches Handeln angeregt und gleichzeitig Grundsatzfragen neu aufgearbeitet, vor allem hat es mich jedoch wirklich berührt. Ein absolutes Jahreshighlight, das mich noch lange begleiten wird.

Meine Rezension zum Buch findet ihr unter Buchwelten (Dystopie)

Das Labyrinth des Fauns – Cornelia Funke

(Von Jasmina)

Mein größtes Fantasy – Highlight in diesem Jahr war „das Labyrinth des Fauns“, geschrieben von Cornelia Funke und Guillermo del Toro. Das düstere Märchen gefüllt von magischen Elementen ist voll von Poesie und sprachlicher Resonanz. Der unglaublich detaillierter Schreibstil hat mich mitgenommen in eine spannende Buchwelt mit einer faszinierenden Hauptfigur. Neben den wunderschönen Zeichnungen hat ein jeder ihrer Sätze in meinem Kopf lebendige Bilder erschaffen, die mich in die Wälder Spaniens entführt, das Fürchten vor Vidal gelehrt und zwischen den Klauen des mystischen Labyrinths zusammen mit Ophelia gefangen haben. Seite um Seite hatte ich Gänsehaut, habe mitgefiebert und war immer wieder überwältigt von der Wortgewalt der Autoren. Es ist für mich ein absolutes Meisterwerk, welches nie an Spannung verliert und in poetischem Garn eine meist brutale und doch sehr gefühlvolle Szenerie einwebt. Ich bin noch immer überwältigt und hoffe, euch wird es beim Lesen dieses Buches genauso gehen.

Meine Rezension zum Buch findet ihr unter Buchwelten (Urban Fantasy)

Land of Stories Reihe – Chris Colfer

(Von Anouk)

Ich habe letztes Jahr die bis jetzt auf Deutsch erschienenen vier Bände der Land of Stories Reihe teils gelesen, teils gehört, und war super begeistert. Mir hat es mega viel Spaß gemacht mit Alex und Conner das Land der Geschichten zu erkunden, und ich wollte immer wissen, was sie als nächstes erleben. Die Charaktere sind alle so toll und einzigartig, dass ich mich gar nicht entscheiden kann, wen ich am liebsten mag. In den weiteren Bänden werden die Zwillinge immer ein Jahr älter, die Geschichte und Welt vielschichtiger und die Abenteuer gefährlicher. Ich kann vor allem auch die Hörbücher empfehlen, die von Rufus Beck gesprochen werden. Ich finde er hat eine fantastische Stimme und kann die die Art der Charaktere sehr gut rüber bringen. Land of Stories ist spannend, lustig, märchenhaft, fantasievoll, herzerwärmend und steckt voller Überraschungen. Der fünfte Band erscheint dieses Jahr im Januar, und ich bin super gespannt, wie es weiter geht.

Cassardim Jenseits der goldenen Brücke – Julia Dippel

(Von Jasmina)

Cassardim – Jenseits der goldenen Brücke: Alleine der Titel dieses Jahreshighlights ist bei mir immer noch mit Gänsehaut und fesselnder Spannung verbunden. Ich habe das Buch Anfang des Jahres gelesen und war einfach nur begeistert! Julia Dippel schöpft aus Worten und Sätzen im Auftakt ihrer neuen Trilogie eine gefährliche, mystische und unglaublich fesselnde Welt, die mich nicht mehr losgelassen hat. Ihr detaillierter Schreibstil führte mich zusammen mit Amaia an das andere Ende der goldenen Brücke. Ich wandelte zwischen Tod, Intrigen und düsteren Kreaturen und war sprachlos über die vielen Ideen und Details. Kein Kapitel verging, ohne dass ich über das fantastische Settings staunen musste. Auch von den Charakteren war ich einfach überwältigt. Anstatt von oberflächlichen Buchhelden*innen hat Julia Dippel Persönlichkeiten erschaffen, mit welchen ich gelacht und gelitten, geliebt und gehasst habe. Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung und kann es kaum erwarten, ein weiteres Mal in die faszinierende Buchwelt einzutauchen.

Vortex Band 1&2 – Anna Benning

(Von Anouk)

Vortex hat mich dieses Jahr auch sehr beeindruckt. Bücher mit Elementarkräften fand ich immer schon toll. Mit Vortex hat Anna Benning eine mega spannende und coole Geschichte geschrieben. Wie gerne würde ich an der Seite von Elaine in die Vortexe (mächtige Energiewirbel) durch Raum und Zeit springen. Die rasante Handlung hat mich mitgenommen in eine futuristische Welt, die sich durch den Urvortex vollkommen neugestaltet hat und viele faszinierende Orte bereithält. Immer wieder wurden die starken Charaktere vor neue Herausforderungen gestellt. Seite um Seite habe ich mitgefiebert und die unglaublich vielseitigen Ideen der Autorin bewundert. Dabei sind neben den fantastischen Elementen auch gesellschaftskritische Themen Teil des Geschehens, wie Diskriminierung, Unterdrückung und das Verlassen von scheinbar vorgegebenen Wegen. Auch der zweite Band ist voller ungeahnter Wendungen und war noch spannender als der erste Teil. Ich kann es kaum erwarten, den dritten und finalen Band der Buchreihe zu verschlingen.

Alea Aquarius Der Fluss des Vergessens – Tanya Stewner

(Von Anouk)

Alea Aquarius ist eine Herzensbuchreihe für mich und bei jedem neuen Band der erscheint, fühlt es sich an wie nach Hause kommen. Und es war einfach wieder so mega toll! Auf viele Ereignisse, die im sechsten Band passieren, hat man lange gewartet, und es wurden einige Details aus den letzten Bänden entscheidend. Vieles kam aber auch sehr unerwartet. Ich finde die Entwicklung die Alea nimmt, aber auch alle anderen Cru Mitglieder, großartig. Und die Botschaft, die vermittelt wird, so wichtig! Auch die Meeresverschmutzung spielt wieder eine bedeutende Rolle, denn es wird das Problem der großen Kreuzfahrtschiffe erklärt. Die Folgen der Kreuzfahrtschiffe für das Meer haben mich sehr schockiert und zum Nachdenken gebracht. Die Reihe wird immer komplexer, ernster, tiefgründiger, und ich würde sie schon lange nicht mehr als Kinderbuchreihe bezeichnen. Obwohl der sechste Band der dickste bis jetzt ist, gab es keine einzige Länge und ich habe jede Seite genossen. Ich freue mich schon mega auf den nächsten Band!

2 Kommentare

    • Jasmina

      Hallo Johanna,
      das freut uns sehr. 🤗 Wir werden die Fantasyhöhle auf jeden Fall immer weiter ausbauen, und hoffen, dass es dir weiterhin Spaß macht, hier zu lesen. Wir finden es cool, dass du auch ein Fan von Alea Aquarius bist. 😍 Der nächste Band wird bestimmt auch wieder ein Highlight werden!
      LG Anouk und Jasmina

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.