High Fantasy,  Rezension

Cassardim – Jenseits der tanzenden Nebel

Achtung Spoiler, wenn ihr den zweiten Band der Reihe noch nicht gelesen habt!

Handlung:

Das Chaos verschlingt immer mehr von den wundervollen Plätzen in Cassardim. Das Ausmaß der Zerstörung Cassardims geht so weit, dass sogar die Barrieren, die das Totenreich vor der Menschenwelt verbergen, zu stürzen drohen. Auch das Totengericht steht still, was dazu führt, dass die Seelen sich in den tanzenden Nebeln verirren. Es herrscht eine spürbare Anspannung und Unruhe in Cassardim. Zusätzlich spalten sich die Meinungen über Amaias Recht auf den Kaisertrohn, was die Lage nicht einfacher macht. Die einzige Möglichkeit, um das Chaos zu besiegen, ist ein neues Juwel der Macht zu finden. Doch diese scheinbar unmögliche Aufgabe ist nicht die einzige Sorge, die Amaia quält, seit sie in den Augen ihres Ehemannes bodenlose schwarze Abgründe gesehen hat…

Meinung:

Nachdem der zweite Band mit einem wirklich fiesen Cliffhänger endete, konnte ich es gar nicht erwarten, dass der dritte Band endlich erscheint. Jasmina und ich haben sogar Theorien gesponnen, was es mit dem Ende auf sich haben könnte. Um es kurz zu fassen, hatte ich ziemlich hohe Erwartungen an das Buch. Und ich habe nur einen Kritikpunkt, den ich am Anfang schnell loswerden muss, damit ich mich der megamäßigen Geschichte widmen kann: Nämlich finde ich das Cover grässlich. Erstens passt es so gar nicht zum Stil der ersten beiden Cover und zweitens sieht Noár mit dieser Kapuze aus, wie so ein Möchtegern-Geheimnisvoller, was meiner Meinung nach seinen Charakter ziemlich reduziert.

Aber jetzt zur Geschichte, denn das Innere zählt. Hach, es war sooo schön! Ich hatte unglaublich viel Spaß beim Lesen. Cassardim ist überwältigend. Der dritte Band führt die Charaktere an so viele magische und verborgene Orte, die mich fasziniert haben. Ich konnte nur staunen über Julia Dippels fantastische Ideen. Ich mochte auch ihren flüssigen und bildlichen Schreibstil, durch den ich mir alles gut vorstellen konnte. Die Geschichte ist actiongeladen, noch mehr als in den vorherigen Bänden, und so mitreißend, dass ich nicht aufhören wollte zu lesen. Es wurde nie langweilig, weil die Handlung durch die Ortswechsel so abwechslungsreich war. Sie spielte sogar kurz in der Menschenwelt, wo sich Amaia und ihre Begleiter einen Hinweis auf das Juwel der Macht erhofften. Die Cassarden in unbekanntem Terrain zu erleben, war natürlich amüsant.

Ich habe alle Charaktere unfassbar liebgewonnen. Amaia und Noár sind so ein unschlagbares, mutiges Paar. Ihre Liebe macht sie stark, was mich sehr berührt hat. Ich fand richtig gut, dass Amaia Noár in ihrem Willen ebenbürtig war und ihm auch Kontra gegeben hat. Ich mochte ihre Entschlossenheit, ihren Mut und, dass Aufgeben für sie nie in Frage stand. Auch die Nebencharaktere hatten ihre lieben Eigenheiten und im großen Finale alle ihren Auftritt. Ilion, Warden, sowie die erste Kaiserin haben mich oft überrascht. Nicht zu vergessen Moe und Flummel, kleine Helden, die so großen Mut beweisen. Es gab auch viele witzige Dialoge, die mich zum Lachen gebracht haben.

Die Meinungen über das Ende der Reihe gehen auseinander, aber ich finde es ist grandios. Es ist nicht das typische Ende für eine Romantasygeschichte, es passt jedoch perfekt zu Cassardim. Ich fühle mich innerlich aufgewühlt, wenn ich an den Schluss denke, weil er so schön ist, aber auch traurig und so eine wichtige Bedeutung für die Geschichte hat. Alles in allem ein würdiges Ende, finde ich.

Flummels riesige goldene Augen begannen zu strahlen. Er stieß eine ganze Reihe von Fiep- und Blubber-Lauten aus, bevor er in den kleinen Beutel an seinem Bauch griff und darin herumkramte. Irgendwann schien er gefunden zu haben, was er suchte: eine Nuss. Erwartungsvoll streckte er sie mir hin. Ich war tief gerührt. Flummel teilte nie freiwillig sein Essen.

Fazit:

Cassardim-Jenseits der tanzenden Nebel ist ein klares Lesehighlight! Das Buch ist eine Achterbahnfahrt der Gefühle und ein fesselndes Finale der Reihe. Für mich hat alles gepasst. Ich kann Cassardim jedem Fantasyfan nur empfehlen!

Fakten:

TitelCassardim Jenseits der tanzenden Nebel
AutorinJulia Dippel
VerlagPlanet!
Erscheinungsjahr2021
Seitenzahl463
Preis17 €
Band3

Eure Anouk

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.