Rezension,  Urban Fantasy

Ein Augenblick für immer 1-3

Handlung:

June zieht nach Cornwall zu ihrem Onkel, um dort ihr Abschlussjahr zu machen. Sie hatte das Haus ihres Onkels als kleines Cottage am Meer in Erinnerung, doch bei ihrer Ankunft erwarten sie Unwetter und ein efeuberanktes Herrenhaus. Außerdem trifft sie auf ihre Cousins, die Zwillinge Preston und Blake, die eine ungewöhnliche Anziehung auf sie ausüben. Sie verheimlichen ihr irgendetwas und all die Legenden und Geheimnisse Cornwalls werfen noch mehr Fragen auf. Doch damit nicht genug. Bei einem Schulausflug zu den Steinkreisen erwacht plötzlich eine uralte magische Gabe in ihr…

„In einem einzigen Augenblick

mit klopfenden Herzen gefunden

sind die Blauen und die Grünen

in ewigem Fluche gebunden“

Meinung:

Die Lügenwahrheit- Reihe hat mir insgesamt gut gefallen und Spaß gemacht, zu lesen. Besonders schön gelungen fand ich die Beschreibungen von Cornwalls Natur. Die schroffen Klippen, hügeligen Graslandschaften und das unbeständige Wetter, all das konnte ich mir bildlich vorstellen. Cornwalls Mythen und Legenden haben für eine geheimnisvolle Stimmung gesorgt, die mich sofort in ihren Bann gezogen hat. Ich finde Cornwall hat der Geschichte ganz viel Magie verliehen. Das Herrenhaus „Green Manor“ von Junes Onkel wird ebenfalls detailreich beschrieben. In seinen Gemäuern birgt es so viele Geheimnisse: Von Geheimgängen, über eine alte Bibliothek bis hin zu Schlüsseln ohne Schlösser- und sowas ist total mein Geschmack.

June mochte ich gerne, sie ist tough, neugierig und weiß, was sie will. Nur ihre ständigen Schwärmereien für Preston und Blake fand ich teilweise nervig. Eine Charakterentwicklung während der Bücher konnte ich nicht wirklich feststellen. Ihre Freunde Lilly und Grayson fand ich mit ihrer offenen, lustigen Art sehr sympathisch.

Mit den Zwillingen bin ich dagegen gar nicht warm geworden. Klar, ich kann verstehen, warum ihnen jeder verfallen ist, schließlich werden sie andauernd als „heiß“ bezeichnet. Sie hatten gefühlt null Macken und damit nicht die Tiefe, die ich mir gewünscht hätte. Preston ist ein extrem von sich selbst überzeugter, attraktiver Charmeur. Blake entspricht dem klassischen Bad-Boy Klischee, geheimnisvoll, sexy, abweisend und fährt Motorrad mit schwarzer Lederjacke. Man weiß nicht, will er jetzt was von ihr, oder nicht? Erst im letzten Band werden die Beweggründe der Brüder etwas klarer.

Die Geschichte war die meiste Zeit spannend, weil ich wissen wollte, was es mit den ganzen Geheimnissen auf sich hat. Den ersten Band hatte ich an einem Wochenende ausgelesen. Trotzdem waren manche Abläufe der Geschichte für mich vorhersehbar und ich konnte mir denken, wie die Reihe ausgehen wird. Aber die richtige Auflösung hat mich dann doch überrascht. Die magischen Gaben und der Fluch wurden klasse ausgearbeitet, was mir sehr gefallen hat. Außerdem war der Schreibstil der Autorinnen flüssig und angenehm zu lesen.

Fazit:

Die Lügenwahrheit Reihe habe ich als schöne Reihe für zwischendurch empfunden. Besonders mochte die Landschaftsbeschreibungen von Cornwall, die magischen Elemente und den Schreibstil der Autorinnen. Leider konnten mich aber Preston und Blake nicht begeistern. Ich empfehle die Reihe an alle, die Cornwalls Legenden und Familiengeheimnisse spannend finden.

Habt ihr die Reihe auch gelesen, oder kennt ihr andere Bücher von Rose Snow, die ihr empfehlen könnt?

Fakten:

TitelEin Augenblick für immer
das erste/zweite/dritte Buch der Lügenwahrheit
AutorinnenRose Snow
VerlagRavensburger
Preis9,99€ (Taschenbuch)
BandTrilogie

Eure Anouk

2 Kommentare

  • Maëlle

    Ich habe das Buch ebenfalls gelesen und bin mit den beiden Zwillingen, im Gegensatz zu dir sehr schnell warm geworden. Ich wollte immer wissen wie es weiter geht, da der rote Spannungsfaden immer aufrecht erhalten wurde. Nicht jede Situation konnte man erahnen, da immer neue Informationen zu den Charakteren und der Geschichte erzählt wurden. Schlussendlich haben sich diese Information zu einem sehr spannenden Informationsnetz zusammen geknüpft und haben damit „Die Lügenwahrheit“ zu einem extrem spannenden Buch gemacht. Deine Rezension ist aber sehr gut gelungen. Außerdem hat es mir Spaß gemacht deine Meinung zu dem Buch zu hören👍🏻

    • Anouk

      Liebe Maëlle, danke für deinen lieben Kommentar! Ich fand das Buch auch spannend, vor allem durch die geheimnisvolle Atmosphäre. Die beiden Jungs sind natürlich Geschmackssache. 😉
      Ganz liebe Grüße, Anouk

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.